2015

 

 

 

Ab Januar 2015 weitet Radio Silbergrau sein Sendegebiet aus:
Unsere Sendung wird auch von Kanal K im Aargau verbreitet.

Auch hier können wir monatlich eine Stunde senden.

 

 

 

 

 


2011

Radio Silbergrau gewinnt mit "Nid wägnäh" den Publikumspreis am 1. sonOhr-Festival 2011.

 

Der Beitrag ist in der Märzsendung 2011 oder unter den ausgewählten Beiträgen zu finden.

 


2007

Im Juli besucht Radio DRS1 Radio Silbergrau bei der Arbeit im Studio und sendet in seiner Sendung "Memo" einen Beitrag.


Seit Sommer 2007 arbeitet Radio Silbergrau mit seniorweb.ch zusammen. Seniorweb ist ein dreisprachiges schweizerisches Internetportal für die Generation 50plus. Hier können ausgewählte Beiträge gehört und/oder als Podcast abonniert werden. Siehe auch unter Partner.


Im Herbst 2007 wurden wir vom Schweizer Fernsehen eingeladen, an der Sendung "5gegen5" mitzumachen. Dort hatten wir zuerst gegen eine andere Mannschaft anzutreten; die beiden Teams mit der höchsten Punktzahl durften den Final gegeneinander bestreiten.

 

Wir schafften es, sowohl die höchste Punktzahl zu erzielen als auch den Final zu gewinnen - und mit dem sehr schönen Gewinn von 30'000.- Franken nach Hause zu fahren!

 

Dieses Geld hatten wir dringend nötig, um unsere Aufnahmegeräte und die Studioeinrichtung aufzurüsten. Der Gewinn kam für uns genau im richtigen Augenblick.

 


2006

Radio Silbergrau ist vom Schweiz. Verband für Weiterbildung eingeladen am 12./13. Mai in München und Benediktbeuren an der Konferenz zum EU Projekt "New Horizons - Active Age" teilzunehmen und das Projekt vorzustellen. Eingeladen sind Organisationen aus 14 Ländern und es nehmen rund 40'000 Besucher teil.


In der Sonderbeilage "Extra 50 plus" des "Beobachters" vom 15.9.2006 erscheint ein Bericht über Radio Silbergrau.

 


2005

Ab 2005 können wir unsere Sendungen alle vier Wochen über Radio RaBe (Radio Bern) unter die Leute bringen: eine Sendung und 10 Tage später die Wiederholung). Diesen Rhythmus konnten wir bis heute einhalten.


Im Rahmen des Nationalen Weiterbildungs-Wettbewerbes wird Radio Silbergrau anlässlich der Eröffnung des Lernfestivals 2005 in der Kategorie Projekte der Preis "Weiterbildung Generation Gold" überreicht.


Preisverleihung auf dem Gurten. Die "Oekonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern" verleiht Radio Silbergrau einen Preis. Wettbewerbsthema: "Das Potential des Alters".

 


2004

Im Januar 2004 konnten wir auf Radio BeO (dem Radio für das Berner Oberland) endlich unsere erste Sendung ausstrahlen. Seither stellen wir jeden Monat eine stündige Sendung her.

 


2003

Im Januar 2003 konnten wir in Schliern unser Studio beziehen. Einfach eingerichtet, in einem Bastelraum eines Mehrfamilienhauses, erfüllte es bis auf weiteres unsere Bedürfnisse: zwei PC mit Schneideprogramm, ein Drucker, Aufnahmegeräte und Mikrofone genügten, um uns an den ersten Beiträgen zu versuchen. Unsere erste CD entstand und wir bastelen an ersten Beiträgen für ein allfälliges Radioprogramm.

 


2002

Am 27. März 2002 wurde der Verein offiziell gegründet. Es gab erst etwa 15 Mitglieder.

Die ersten Monate waren schwierig, da bald einmal Richtungsdiskussionen losgingen, die den jungen Verein schon wieder an den Rand des Scheiterns brachten. Noch im gleichen Herbst kam es zu einigen Austritten - daraufhin kehrte jedoch Ruhe ein und trotz der nun noch kleineren Basis entschlossen wir uns, mit Hilfe des Museums für Kommunikation, für das Weitermachen.

Darin bestärkt wurden wir vor allem auch durch Beitragszusagen von Pro Senectute und dem kantonalen Lotteriefonds. Auch war das Echo in unsern ersten Kursen positiv und zudem waren bereits weitere Kursvoranmeldungen eingetroffen.

 


1999

Erste Abklärungen beginnen, was Senioren im Rahmen des Museums für Kommunikation (MfK) unternehmen könnten. Mit der Zeit zeigt sich, dass die beiden Bereiche "Senioren machen Ausstellungen" und "Senioren machen Radio" am ehesten Erfolg versprechen.

Die Ausstellungsgruppe macht etwa 2-3 Jahre lang kleine Ausstellungen im MfK, an der Radiogruppe wird weitergearbeitet - es entsteht die Idee von "Radio Silbergrau".